„Mir geht´s gut! Ich fühl` mich gut!“

Das war der Titel einer „Erlebnisausstellung“, an der die Kinder aus den Klassen 4a und b teilnehmen durften. Alles drehte sich dabei einen Schulvormittag lang um die eigene Gesundheit mit all ihren Facetten. Ein Team aus zwei Sozialpädagogen, einer Ökotrophologin, zwei Eltern und einer Lehrerin brachten die verschiedenen Gesundheitsbereiche an 6 spannenden Stationen näher:

An einer Station konnten die Kinder ihre Sinne überprüfen. Hier wurde gefühlt, gerochen, geschmeckt und gehört, was das Zeug hält. Das war sehr aufregend! Blind etwas schmecken, ist gar nicht so einfach…

Eine weitere Station beschäftigte sich mit einer ausgewogenen Ernährung. Die Kinder sortierten hier Lebensmittel ganz bewusst in ein Regal ein und lernten somit die Nahrungsmittelpyramide anschaulich kennen.

Bewegung, Entspannung und sogar das Messen des eigenen Pulses waren die Themen von drei weiteren beliebten Stationen.

Für die geistige Fitness sorgten zahlreiche Rätselaufgaben, welche die Kinder eifrig an der Rätselstation lösten.

Es war eine rundum gelungene und sehr abwechslungsreiche Veranstaltung, bei der die Kinder aktiv erfahren und begreifen durften, welchen Beitrag man selber für seine Wohlbefinden leisten kann.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …